Meine ultimative Backpacking-Packliste

Osprey Backpack mit Daypack

Jeder hat ja so seine Ansprüche und Vorstellungen. Es gibt schon unzählige wirklich tolle Packlisten zum Backpacking oder Flashpacking und dennoch musste ich beim Lesen jeder einzelner feststellen, dass es einfach nicht DIE Liste für mich ist. Wir sind halt alle verschieden und das ist auch gut so.

Du möchtest bald in ein Abenteuer aufbrechen oder vergisst jedes Mal dann doch etwas und ärgerst dich? Ich hoffe das ändert sich nun.

Hier ist sie also, MEINE ganz persönliche Packliste für Thailand und alle ähnlich warmen Länder, extra mit der ein oder anderen Erklärung und Empfehlung.

Zunächst das offensichtlich wichtigste, der Rucksack. Ich habe wirklich lange recherchiert und da ich beruflich mit schwerem Rucksack Erfahrung habe war mir sofort klar, dass ich mir keinen riesigen 90 Liter Rucksack auf den Rücken schnalle, denn – wir Frauen (und sicher auch die Herren der Schöpfung) nutzen ja jeden Zentimeter aus, egal wie viel Platz ist.

Backpack

  • Osprey Rucksack Farpoint 55 Liter (gibt es in 2 Größen und 3 Farben, der Vorteil ist der integrierte Daypack, den ich auch als Handgepäck nutze)
  • Osprey Raincover (super leicht und total klein, Größe L passt zum Backpack)
  • Osprey Airporter  (Schutz für deinen Backpack und mehr Platz für gestopptes auf dem Rückweg, Größe M ist hier die richtige Größe für den Backpack)
  • Gepäckanhänger Vintage Map Luggage Tag

    Osprey Backpack mit Daypack
    Osprey Backpack mit Daypack

Farblich habe ich mich beim Backpack für das dunkle Grau entschieden, weil es eben nicht sofort total schmutzig aussieht. Die Qualität ist top und ich finde den Backpack super angenehm zu tragen. Vorteil für uns Mädels ist eben auch, dass es ihn in Größe S/M gibt. Ich bin selbst 1,63 m klein und sehr zufrieden.

Nun aber weiter im Text, was kommt IN den Rucksack? Hier meine persönlichen Inhalte.

Kleidung

  • Eagle Creek Compression Cube  (Ich habe einen ganzen und einen halben Cube, spart Platz und hält Ordnung, habe beide schon getestet, denn das ist auch mit Koffer praktisch)
  • einen Hut oder eine Cap (Diese hier habe ich mir gerade gekauft New Era Damen Cap )
  • 3 Shorts (oder eben 2 Shorts und 1 Rock, nimmt bloß nicht zufiel mit)
  • 5 Tops (ich mixe, 3 hübsche Oberteile und 2 Basics, alle luftig und etwas weiter)
  • ein Maxikleid (am Besten auch für elegantere Anlässe, man weiss ja nie)
  • 1 Kleid
  • 4 Bikini’s (gern auch weniger, ich Tauche allerdings und trage Bikini quasi wie Unterwäsche)
  • 1 Sport BH für die „Reisetage“, Klettertouren etc.
  • 1 passender BH zum Kleid
  • Höschen für etwa eine Woche
  • 2 paar Sneakersocken
  • Einen Kaputzensweater, eine Leggins und Kuschelsocken für die Flüge, Busfahrten etc.
Ordnung ist das halbe Leben
Ordnung ist das halbe Leben

 

Schuhe

  • 1 Paar Sneaker (super leicht und bequem Nike Juvenate )
  • 1 Paar faltbare Ballerina (ich liebe meine Butterfly Twists faltbare Ballerinas , die sind schwarz img_5145und passen so zu allem, haben eine richtige dicke Sohle, sind innen sogar ebenfalls mit dicker weicher Sohle ausgestattet – aber unbedingt etwas zuhause einlaufen)
  • 1 Paar Flip Flops (auch für die Duschen)
  • 1 paar bequeme Sandalen (Nichts geht über meine Fantasy Sandals aus Griechenland, damit kann man ewig laufen, die Optik ist halt… Naja)

Equipment

Reiseapotheke

Hier scheiden sich die Geister wie bei keinem anderen Part der Packliste. Manch einer kann wohl jede erdenkliche Krankheit und Verletzung heilen. Jetzt habe ich überlegt was ich wohl im Alltag zuhause habe und was mir vielleicht passieren könnte. Klar, vieles, aber an sich sind doch die größten untypischen „Gefahren“ für uns einfach das Essen und die Klimaanlagen, oder?

Ich nehme nun folgendes in einer kleinen Tasche mit:

  • Nasenspray
  • Elotrans
  • Kohletabletten
  • Halsschmerztabletten
  • Lucas Papaw Ointment (Lucas Papaw Ointment) – das Wundermittel ersetzt Fenistil, Wundheilsalbe und vieles mehr
  • Sprühpflaster und ein paar normale Pflaster
  • Reisetabletten
  • Schmerztabletten
  • Antiallergikum
  • Blasenpflaster

Körperhygiene

Was braucht man eigentlich bei 30 Grad am Meer? Leider noch immer vieles…

  • Duschgel (Balea After Sun Dusche von DM ist top)
  • Lush Shampoo Bar (spart Gewicht und ist gut für die Umwelt, außerdem oft vegan)
  • Lush Conditioner (abgefüllt in Go Toobs – schau mal unter Equipment)
  • Rasierer plus Ersatzklingen
  • Seife
  • Zahnbürste
  • Zahncremeimg_5137
  • Gesichtscreme
  • Lush Full in Grace Serum Bar (Empfehlung meiner liebsten Melli Poppeli)
  • Sonnencreme LSF 30 oder höher (super teuer in Asien und oft mit Bleichmittel versehen)
  • After Sun Lotion
  • Deo
  • Parfümminiatur
  • Lippenpflegestift mit LSF 30 oder höher
  • Haarspray in Miniform
  • Haargummis und Haarspangen
  • Haarbürste, ich nehme meinen Tangle Teere Compact mit
  • BB Cream
  • Benefit They´re Real Mascara
  • Blush plus Pinsel
  • RITUALS Mild Eye Make Up Remover  (Wahnsinnig gut)
  • Wattepads
  • Wattestäbchen
  • Pinzette
  • Pille
  • Ohrringe und eine Kette
  • Nagelfeile
  • Mini Essie Nagellackimg_5138

 

Technik

Das ist für mich das Kapitel bei dem ich wirklich am meisten überlegt habe. Was brauche ich? Was möchte ich schleppen? Ich habe mich gegen mein Macbook Pro entschieden, da es dann doch mit Ladegerät, Tasche und allem drum und dran schnell 2 kg wiegt und ich vermutlich nicht viel Zeit daran verbringen möchte und werde. Irgendwie habe ich auch keine nennenswert leichtere Alternative finden können und dann kam mir eine Idee.

Meine neuste Anschaffung was Apple betrifft wird mir aushelfen.

    •  Apple iPad Pro  und dazu das passende Keyboard von Apple
    • iPad Case (mein altes Case passte zum Glück)
    • als Tasche habe ich mir eine schwarze Handtasche bei Primark gegönnt, eine Tasche, zwei Verwendungszwecke
    • Canon Eos 750 D plus Ladegerät
    • 2 mal Speicherkarte mit Wifi Funktion (Großer Fan von FlashAir Speicherkarte)
    • Kameratasche
    • iPhone (sorry, ich bin Apfeljünger) oder eben ein Smartphone mit Ladegerät
    • Anker Externer Akku (der ist wirklich super und kommt mit Schutzbeutel)
    • GoPro 5 mit Zubehör (Tauchfilter, Strap, Suit…)
    • Selfie Stick mit Stativ

Mein Handgepäck

  • Kopfhörer
  • Case für Kopfhörer (gibt es überall auf eBay für 1€ aus China)
  • Eagle Creek aufblasbares Reisekissen
  • Bobble Wasserflasche – DAS ist die beste Erfindung überhaupt, super praktisch am Flughafen, unterwegs… Nie wieder Wasser für 4 Euro. Familie und Freunde haben sie auch schon
  • Sonnenbrille mit Etui
  • Handsanitizer
  • Schlafbrille
  • Ohrstöpsel
  • etwas Süßes und etwas Obst
  • iPad mit Filmen und Büchern beladen (unter Technik)
  • Lush Handcreme
  • Feuchttücher zum Gesicht erfrischen
  • Reisezahnbürste und Mini Zahnpasta
  • Trombosestrumpfhose
  • Lippenpflege
  • Zipper Beutel

Geld und Dokumente

  • Reisepass (Gültigkeit ist ganz wichtig) und eine Kopie einlaminiert
  • Bargeld – Es ist immer gut ein paar US-Dollar und Euro mitzunehmen
  • Kreditkarte:
    • Wenn möglich zwei, lange Zeit schwor jeder auf die Kreditkarte der DKB, allerdings kann man damit nicht mehr kostenlos Bargeld abheben. Ich habe aktuell eine VISA Karte meiner deutschen Bank und eine VISA Debit Card meiner englischen Bank
  • Internationaler Führerschein
    • Für alle ohne deutschen Wohnsitz: Ihr könnt jede deutsche Fahrerlaubnisbehörde nett bitten euch einen auszustellen, müsst allerdings dort vorstellig werden, meiner ist nun aus dem schönen Bayern und hat 14 Euro für 3 Jahre Gültigkeit gekostet – die Behörden MÜSSEN es nicht tun, das ist Kulanz
  • Flugtickets und alle anderen bereits gebuchten Tickets
  • Buchungsbestätigung für das Hotel und alles andere was du im Voraus gebucht hast
  • Versicherungsnachweis der Auslandskrankenkasse
  • Impfbuch
  • Notfallnummer der Sperrhotline für Kreditkarte und EC-Karte, Nummer und Adresse der Auslandskrankenversicherung und Adressen und Telefonnummern der Liebsten zuhause – alles einlaminiert (Nummer vom Chef nicht vergessen falls es Flugausfälle auf dem Rückweg gibt und ihr wie ich am nächsten Tag arbeiten sollt)

Am besten alles Einscannen und zusätzlich in der Dropbox oder iCloud speichern. Sicher ist sicher!

Ja, nun bin ich endlich am Ende angelangt. Wahnsinn was man alles bedenken und mitnehmen muss, oder? Vieles musste ich mir zugegeben wirklich erstmal kaufen und das schmälert dann auch die Reisekasse.

Meine Empfehlung ist hier frühzeitig nach und nach Dinge zu kaufen, sich etwas zum Geburtstag oder Weihnachten zu wünschen und auf Angebote achten. Oft verändern sich die Preise bei Amazon zum Beispiel und man kann dann doch nochmal 3 Euro sparen.

Habe ich etwas vergessen? Was fehlt bei dir niemals im Gepäck?

img_5109

 

PS: Ich möchte euch der Ehrlichkeit halber darauf hinweisen, dass die Links Affiliate Links sind – für dich der gleiche Preis und ich bekomme eine ganz kleine Provision. Alle Produkte habe ich selbst oder habe das englische Gegenstück dazu.

Schreibe einen Kommentar